und jetzt: die welt! nominiert für den hörspielpreis der ard

Und jetzt: die Welt! nach einem Stück von Sibylle Berg ist für den Hörspielpreis der ARD und für den ARD Online Award – dem Publikumspreis der Hörspieltage – nominiert! Das großartige Solo der Schauspielerin und Musikerin Marina Frenk, die spricht und spielt und eigene Songs und solche von Ton, Steine, Scherben, Rainald Grebe und Udo Jürgens singt, hatte im September auf mdr figaro Premiere. Weil’s nominiert ist, kann man’s – wie die anderen Kandidaten auch – wunderbarerweise » noch mal hören.

© Stefan Kanis

© Stefan Kanis

Die Konkurrenz schläft nicht, mit dabei sind zum Beispiel Wolfram Lotz‘ Die lächerliche Finsternis – unter anderem mit Alexander Scheer und Johann von Bülow – und Michel Decars Jonas Jagow.

» … und jetzt: abstimmen! für den Online Award

 

 

und nochmal meyer: äkschn!

Ein Beitrag zum Auftakt der Poetikvorlesungen von rheinmaintv. Dank an Thomas Pannicke ;)