«ich wär zu einem sorgenlosen leben geboren»

Heute Abend, 20 Uhr in der Baustelle:
Sina Martens ist Schnitzlers Fräulein Else. Inszenierung: Leo Skverer (Das Missverständnis)

Foto: Rolf Arnold

Foto: Rolf Arnold

 

ein kleines, feines filmisches wiedersehen …

… mit Katrin Kaspar, Günther Harder, Ingolf Müller-Beck und Eddie Eckert: Im Rahmen der Diplomausstellung des Sommersemesters zeigt die HGB gerade den Kurzfilm Suite von Sophie Salzer.

Katrin Kaspar. Suite - Ein Film von Sophie Salzer

Katrin Kaspar. Suite – Ein Film von Sophie Salzer

Eine Trilogie der Liebe, erzählt in klarer, intensiver Bildsprache, in Form einer Suite: Mann – Frau, Mann – Frau – Mann – zwei, drei Menschen treten zueinander in Beziehungen, von denen jede einen eigenen Rhythmus, und für jeden eine andere Bedeutung hat. Wie verändern sich Zweierbeziehungen, wenn eine dritte Person hinzutritt? Unter welchen äußeren Einfluss stehen sie?  Fragt sich die Regisseurin und sucht – besonders stark in der zweiten Episode, in der eine lange Szene nur aus Blicken besteht, die weit mehr erzählen als Worte – nach Antworten. Eine Fülle von Geschichten, die die Protagonisten mit sich herumtragen, sind in jeder einzelnen Szene spürbar.

Katharina Knap und Eddie Eckert. Suite - Ein Film von Sophie Salzer

Katharina Knap und Eddie Eckert. Suite – Ein Film von Sophie Salzer

Ein kleines Highlight: Die Episode Courante endet mit einem stimmungsvollen Konzertmitschnitt: Dans ma Rue von Katrin Kaspars & Cléos in der Baustelle des Schauspiels. Auch Sophie Salzer hat schon am Schauspiel Leipzig bzw. am Centraltheater gearbeitet: bei Robert Borgmanns Arena-Inszenierung 5 Minuten nach Turgenjew hat sie hospitiert und in dieser Spielzeit war sie bei Und dann (Claudia Bauer) als Regieassistentin dabei.


Noch bis Samstag im HGB-Kino (Wächterstraße, Raum 2.41) jeweils halbstündlich zu den Öffnungszeiten der Diplomaustellung: Mo – Fr von 14 – 20, Samstag von 12 – 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

pferd, matsch und keilerei: heiner kock in der müritz-saga

Die Müritz Saga in Waren mit Heiner Kock. Foto: Screenshot/NDR

Die Müritz Saga in Waren mit Heiner Kock. Foto: Screenshot/NDR

Ordentlich Action gibt es seit Samstag auf der Freilichtbühne in Waren an der Müritz und mit von der Partie ist Heiner Kock. Gerade noch Studiomitglied macht der frischgebackene Absolvent der HMT Leipzig in diesen Sommer als Abel von Warentin noch einmal da Station, wo er einst mit dem Schauspielen begann. Ab Herbst steht er dann am Landestheater Tübingen auf der Bühne.

» Der NDR war am Samstag bei der (fast verregneten) Premiere dabei.


Lust auf einen Ausflug an die schöne Müritz? Live ist die » Saga um den Warentin-Clan noch bis zum 6. September zu erleben: immer von Mittwoch–Samstag ab 19.30 Uhr und Sonntag ab 17.00 Uhr

 

tennessee williams auf’s ear

Now my feet walk far and my feet walk fast,
But they still got an itch for heavenly grass.

Einen Teaser zur neuen EP Elysian Fields, die diesen Sommer erscheinen soll, haben » ear (Günther Harder und Raphael Tschernuth) für uns:

Die beiden grüßen musikalisch aus den Golden Retriever Studios in Berlin – mit Tennessee Williams’ Heavenly Grass aus der Sascha Hawemann Inszenierung » Endstation Sehnsucht am Schauspiel Magdeburg.

 

ein kleines theater im theater

Das dauert noch. Erst ist die Drehbühne von der Oper dran, und die Muko und überhaupt ist doch kein Geld … Trotz solcher und ähnlicher Ansagen bezüglich des Schauhaus-Umbaus zur kleinen Spielstätte scheint es jetzt doch loszugehen. Wie die LI-Z berichtet, entscheiden die Stadträte in ihrer Sitzung am 16. Juli über den Planungsbeschluss. Stimmen Sie zu, beginnt die Bausplanung noch in diesem Jahr.

weiterlesen ...

 

 

heute, 13 uhr augustusplatz: große demo

Kürzer geht' nicht

Kürzer geht’s nicht

Alle » Infos zur Demo findet ihr hier.
Und hier ein » Bericht zur Demo auf MDR Info.